Bildkompetenz

Das Internet ist vor allem eine Bilderwelt. Andreas Reckwitz schreibt dazu: „Die digitale Kultur ist in erheblichem Maße eine Kultur der Visualität. Man sieht das nicht nur an Plattformen wie YouTube und Instagram, sondern auch daran, dass andere soziale Medien, zum Beispiel Facebook und Twitter, mehr und mehr auf Bilder umgestellt haben. Bilder dominieren die Nachrichten aus Politik, Sport und Unterhaltung, pornografische Darstellungen werden in großer Zahl präsentiert, aber auch das Streaming von Fernsehsendungen und Filmen ist hier zu nennen. Diese Bilder haben nur sekundär einen Informations-, primär hingegen einen Affektcharakter, das heißt eine ästhetische oder narrative Form.“ [Reckwitz, Andreas (2017): Die Gesellschaft der Singularitäten. Zum Strukturwandel der Moderne. eBook. 3. Auflage. Berlin: Suhrkamp. Pos. 3969]

An offenen Ressourcen zum Themenbereich „Bildkompetenz“ sind hier verzeichnet:


Die Texte und andere Medien sind offen lizenziert (Creative Commons). Weise uns gerne über das Kommentarfeld auf weitere offene Ressourcen zu dem Themenbereich hin.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.