Digitale Medien in der Frühpädagogik

Elternabend
in der Ev. Kindertageseinrichtung Sonnenblume

am 29. März 2022 ab 19.00 h

Programm

  1. Die Medien …
  2. Wie lassen sich Smartphones und Tablets „kindersicher“ konfigurieren?
  3. Welche Apps eignen sich für Kinder in welchem Alter?
  4. Wie werden Smartphones und Tablets zu „Kreativgeräten“?
  5. Was ist im Blick auf Streaming-Angebote und Bilderwelten zu beachten?
  6. Wie lassen sich digitale Medien gewinnbringend in das Familienleben integrieren?

1. Die Medien

Medien sind Weltvermittler

 

 

Medien sind Weltgestalter

 

 

 

Medien sind Beziehungs-mit-gestalter

 

 

 

2. Wie lassen sich Smartphones und Tablets „kindersicher“ konfigurieren?

iPhone und iPad möglichst kindersicher gestalten

Android-Handys und -Tablets möglichst kindersicher gestalten

 3. Welche Apps eignen sich für Kinder in welchem Alter?

Kriterien für die Beurteilung von Kinder-Apps

  • Kreativität oder unreflektierter Konsum
  • Verständlichkeit (Bedienung, Inhalte)
  • Lebensweltbezug
  • Werbefreiheit
  • Keine In-App-Käufe

 4. Wie werden Smartphones und Tablets zu „Kreativgeräten“?

  • Foto, z.B. Bilderrätsel erstellen
  • Audio, z.B. Tierstimmen nachahmen, aufnehmen und erkennen
  • Video, z.B. Video-Interview

 5. Was ist im Blick auf Streaming-Angebote und Bilderwelten zu beachten?

Altersgerechter Bildeinsatz

Quelle: Knauf, H. (2010). Bildungsbereich Medien (Frühe Bildung und Erziehung), Göttingen, Abb. 5

 6. Wie lassen sich digitale Medien gewinnbringend in das Familienleben integrieren?

 Weitere Ressourcen auf dieser Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.